Grenzgänge
GRENZGÄNGE. Sommerakademie im Auftrag des START-Programms der Hertie-Stiftung

Mit dem Programm START für begabte und engagierte Schülerinnen und Schüler mit MIgrationshintergrund auf dem Weg zum Abitur fördert die Hertie-Stiftung die Integration von jungen Zuwanderinnen und Zuwanderern in Deutschland. Bildung, Bewusstwerdung „meiner selbst“ und Anerkenntnis des „Anderen“ sind untrennbar miteinander verbunden. Um dies erfahrbar und erlebbar zu machen, haben wir für die Ferienakademie im Sommer 2008 einen Ort gewählt, der innerhalb Deutschlands in direktem Bezug zu (Völker-)Verständigung und europäischer Einigung steht: die „Doppelstadt“ Frankfurt an der Oder/Słubice. Eine Grenzstadt als „Laboratorium gelebten Miteinanders in einem gemeinsamen Europa“. Neben Vorträgen, Filmvorführungen, Stationenarbeit, Theaterarbeit, biographischen Gesprächsrunden, Begegnungen mit Zeitzeugen und polnischen Jugendlichen und Diskussionen mit Dozenten der Europa-Universität Viadrina wurden deshalb die besonderen Möglichkeiten dieser Grenzstadt in die Akademie-Arbeit eingebunden. Dazu kooperierten wir mit dem „Institut für angewandte Geschichte“ der VIADRINA und organisierten außergewöhnliche Führungen durch Frankfurt und durch Słubice auf der polnischen Seite.

Das Besondere dieser einwöchigen Sommerakademie bestand darin, komplexe historisch-politische und persönlich-biographische Themen in einen Zusammenhang zu bringen. Über konkrete Begegnungen und kulturelles Erleben in einer geschichtsträchtigen Grenzregion wurden grundsätzliche Fragestellungen erörtert: Welche Bedeutung haben Geschichte und Gegenwart Deutschlands für meine eigene Identität als Einwanderer in Deutschland? Wie gestaltet sich heute zwischen Deutschland und Polen „Nachbarschaft“? Wie finde ich meine Rolle im modernen Europa? Was kann man tun, um Grenzen (auch in den Köpfen der Menschen) zu überwinden?

Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung vor Ort: iussa+ufermann in Kooperation mit MiXperience - Interkulturelle Bildung & Beratung
erhard ufermann, andy dino iussa, andi dino iussa, ufermann+iussa, iussa+ufermann, jussa, lussa, kultur bewegt, event, kultur, kultuararbeit, bildung, theater, event, anstiftung, bandfabrik, arbeitslosenwalzer, kultur am rand, kulturoffensive, projekte, interkultur, interkultureller, dialog, austausch, beratung, unternehmensberatung, konzept, konzepte, konzeption, konzeptionen, organisation, bühne, agentur, planung, werkstatt, wuppertal, köln, koeln, duesseldorf, düsseldorf, rhein-ruhr, ruhrgebeit, nrw, langerfeld, qualifikation, mitarbeiter, personalentwicklung, unternehmenskultur, sozialarbeit, stadtteilarbeit, offene tuer, offene tür, kirche, pfarrer, evangelisch, diakonie, kirchen, city kirchen, city kirche, integration, randgruppe, randgruppen, festival, veranstaltung, konzert, booking, kunst, künstler, ausstellung, ausstellungen, museum, museen, alternative, szene
Sie befinden sich hier: Home Deutsch Projekte Grenzgänge
Sprachauswahl: deutsch englisch
Wuppertal, den 14.12.2018
iussa.ufermann.net
iussa.ufermann.net/02/de/_content/projekte/grenzgaenge/index.shtml
14.12.2018 - 03:49 Uhr
Andy Dino Iussa
Erhard Ufermann

Schwelmer Straße 133
42389 Wuppertal

Fon 0202-2602443
Fax 0202-4936798