Blianz
WERKLISTE UND IDEENGALERIE

innovative Konzepte
kreative Projekte
und deren Durchführung
seit 2004


I.
Öffentlichkeitsarbeit

"Vielleicht ist es das Alte, das neu sein kann, wer hätte es gedacht; ja, Geschichten erzählen, die der Flucht vor der Welt, aber auch energische Begegnungen, die Kindheit immer noch in den Taschen! Und die Leute kommen. Alt bleiben und nicht neumodisch werden. Die Kerze an beiden Enden anzünden. Und spielen, alte Sagen und neue Schrecken."
Jürgen Flimm

anSTIFTung
DIE KULTUROFFENSIVE stationärer Altenhilfeeinrichtungen Angebot an Stationäre Einrichtungen in verschiedenen Kommunen, Aufbau eines Netzwerkes (in Arbeit)

anSTIFTung ON AIR
Eine Radiosendung über Kunst, Kultur und Politik aus dem Seniorenzentrum LUTHERSTIFT in Wuppertal (Script u. Durchführung alle 2 Monate seit Jan. 2005)

WO IST GOTT?
Eine Kampagne zwischen Kirche, Diakonie, Ev. Medienverband, TV Anstalten, Ev. Akademie und Öffentlichkeit (Skizze erarbeitet und der Ev. Akademie angeboten)

KIRCHENKULTUR.de
Die Entwicklung einer Internetseite zum Kulturangebot der Kirche(n)

CAFÉ HUGO, Bergcafé und Kultur
Konzeptentwicklung für die Öffnung eines Seniorenzentrums im Quartier und in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit

Fachtagung des Altenhilfeverbundes Wuppertal
Konzeptentwicklung, Organisation und Durchführung für 2006 (angefragt)

Konzeptentwicklung für einen Konzertraum
im IBACH-HAUS, Schwelm


II.
Demographischer Wandel -
Begegnung der Generationen


"Heimat ist der Geschmack des Butterbrotes, das das Kind mit in die Schule bekam; Heimat ist der Sonntag, an dem die Katzen ein besonderes Gesicht machten; Heimat ist der Boden, in dem die Großeltern begraben liegen; Heimat sind die sorgenvollen Gesichter der Eltern, als sie so groß waren und doch so ratlos;… Heimat ist der schräge Sonnenstrahl in das Kinderzimmer, so dass das Kind aus dem Traum fällt in die finstre Gegenwart der frühen Schulstunden. Heimat ist die Ahnung ungezählter Möglichkeiten, aber auch der Staub, der sie bald ersticken wird. Heimat ist die Sprache, ihre Tönung, ihre Melodie, die das Kind aufnahm, bevor es selbst zu sprechen begann."
Aus: Erwin Chargaff, "Alphabetische Anschläge"

MENSCH, HERNE!
Begegnungen von Generationen und Kulturen. Ein Theaterprojekt Nach einem Jahr Arbeit im Juni 2005 abgeschlossen. Im Auftrag der PROJEKT RUHR GmbH, gefördert durch die Stadt Herne (RAA) und dem Ministerium für Schule, Jugend und Kinder des Landes NRW, in Kooperation mit der Grundschule Berliner Platz Herne, CVJM Herne, der RAA, den Flottmann - Hallen. Eine Dokumentation für 1000 Grundschulen in NRW wird abgeschlossen.

TRANSKULTURELLES UND GENERATIONSÜBERGREIFENDES WOHNEN
Ein kultursensibles Projekt in der Altenhilfe (in Arbeit)

Siehe auch: anSTIFTung und anSTIFTung ON AIR

III.
Migration und Integration

"Wieviel Heimat braucht der Mensch? Um so mehr, je weniger er davon mit sich tragen kann."
Jean Améry

VIELFALT STATT EINFALT
Interkulturelle Projekte in 2003 und 2004 zum Tag der Deutschen Einheit Konzept, Organisation und Durchführung Realisierung in Kooperation mit anderen Kulturanbietern und der Stadt Wuppertal

POETISCHE KONZERTE
"selam", Eine interreligiöse Begegnung zwischen Islam und Christentum mit Mitteln der Musik und Literatur "entre dos mundos", Ein Musical zwischen Deutschland und Brasilien (in Arbeit)

Siehe auch "MENSCH, HERNE!"

KREATIVES WEITERBILDUNGSKONZEPT
für kommunale Träger, freie Einrichtungen der Wohlfahrtspflege und dem Land NRW im Bereich Interkultureller Arbeit (Entwicklung in Kooperation mit dem Institut für Soziale Dialoge, VERDI, Arbeit und Leben)


IV.
Eventkonzipierung und Durchführung

"… ein Feld, auf dem vorgeführt werden kann, dass Identitäten aus der Unterbrechung von Routinen gewonnen werden können."
Dirk Baecker

VERABSCHIEDUNG
des Direktors des DW Rheinland Dr. Witschke Gestaltung und Inszenierungen bei der Mitgliederversammlung 2004 in der Stadthalle Godesberg

WIEDERERÖFFNUNG des GEMARKER GEMEINDESTIFTS
im November 2004 Konzeptentwicklung, Organisation und Durchführung

AM KÜCHENTISCH
Fachtagung und 25 jähriges Jubiläum der RAA in NRW am 15. September 2005 in der ZECHE ZOLLVEREIN, Essen Konzeptentwicklung, Organisation und Durchführung

A TIME TO CELEBRATE WITH FRIENDS
Konzept, Organisation und Durchführung des 50 jährigen JUBILÄUMS eines weltweit agierenden Maschinenbauunternehmens, Marktführer seiner Branche, im Mai 2006

KONZEPTENTWICKLUNG FÜR EINEN KONZERTRAUM
im IBACH-HAUS, Schwelm

NORDSTADTFEST WUPPERTAL
Konzeptentwicklung und Kooperation bei Realisierung im April 2005


V.
Wahrnehmung von Marginalisierten in der Gesellschaft

"Das Theater, das ich meine, spielt gegen das Vergessen, für die Erinnerung; gegen die Oberflächlichkeit, für die Erkenntnis; gegen die Langeweile, für den Genuss. Ein Ort der Einrede gegen die computergesteuerte Megagesellschaft".
Manfred Beilharz

"ES WIRD EIN LEBEN OHNE GITTER GEBEN"
Mitarbeit bei der Herausgabe einer Festschrift der Ev. Konferenz für Gefängnisseelsorge in 2004 (Erstellung der beigelegten CD "wolkenlauf")

POETISCHE KONZERTE
"Brot und Rosen", Hungertuch 2004/2005

"SEELE IN ASPIK"
Kunstprojekt mit Marginalisierten im Zentrum der Stadtkultur 2005/2006

VI.
Erinnerungskultur und Spiritualität

"Die Zukunft erwacht in Erinnerung. Darum wissen wir von ihr."
Elazar Benyoëtz

MEMENTO
Friedhof als Ort der Begegnung, Architektur und Konzept

POETISCHE KONZERTE
"Du stilles Geschrei", Mystik und Widerstand "Memoria al futuro", Lieder, Lyrik, Jazz

Siehe auch "MENSCH, HERNE!"
Begegnungen von Generationen und Kulturen. Nicht nur ein Theaterprojekt

VII.
Bildung und mehr

"Und irgendwann werden die Politiker sagen, was sie müssen, und dann müssen wir sagen, was wir noch können."
Jürgen Flimm

ander(e)s entdecken
Sechs Projekte zur Förderung der Lesemotivation bei Kindern mit Migrationshintergrund Auftraggeber: STIFTUNG LESEN, Mainz

"WENN SCHÜLER 'FAUST' ALS TÄTLICHEN ANGRIFF ERLEBEN"
Konzeption für eine Weiterbildung in kreativer Bildungsvermittlung an der neu gegründeten AKADEMIE FÜR LESEFÖRDERUNG in Hannover

SPURENSUCHE
Drei Projekte für das CBE der Stadt Mülheim (Centrum für Bürgerschaftliches Engage- ment), "Energische Begegnungen" zwischen Altem und Neuem

KULTUR FÖRDERT WIRTSCHAFT
Konzeptentwicklungen für ein neues Verhältnis von Kultur und Wirtschaft


Mit den Projekten "anSTIFTung" und "MENSCH, HERNE!" wurden wir von den Kommunen für den Robert Jungk Preis 2005 vorgeschlagen.
erhard ufermann, andy dino iussa, andi dino iussa, ufermann+iussa, iussa+ufermann, jussa, lussa, kultur bewegt, event, kultur, kultuararbeit, bildung, theater, event, anstiftung, bandfabrik, arbeitslosenwalzer, kultur am rand, kulturoffensive, projekte, interkultur, interkultureller, dialog, austausch, beratung, unternehmensberatung, konzept, konzepte, konzeption, konzeptionen, organisation, bühne, agentur, planung, werkstatt, wuppertal, köln, koeln, duesseldorf, düsseldorf, rhein-ruhr, ruhrgebeit, nrw, langerfeld, qualifikation, mitarbeiter, personalentwicklung, unternehmenskultur, sozialarbeit, stadtteilarbeit, offene tuer, offene tür, kirche, pfarrer, evangelisch, diakonie, kirchen, city kirchen, city kirche, integration, randgruppe, randgruppen, festival, veranstaltung, konzert, booking, kunst, künstler, ausstellung, ausstellungen, museum, museen, alternative, szene
Sie befinden sich hier: Home Deutsch Profil Bilanz
Sprachauswahl: deutsch englisch
Wuppertal, den 14.12.2018
iussa.ufermann.net
iussa.ufermann.net/02/de/_content/profil/bilanz/index.shtml
14.12.2018 - 04:38 Uhr
Andy Dino Iussa
Erhard Ufermann

Schwelmer Straße 133
42389 Wuppertal

Fon 0202-2602443
Fax 0202-4936798